AUSSÖHNUNG !!!

Mit mir zu sein,
war mein Ziel.

Mich zu finden,
war mir zeitweise zu viel.

Ich begann mich zu suchen
und fand mich am Boden.

Was mach ich da,
möchte ich fluchen
und was hab ich da verloren?

Mich zu sehen,
machte mich traurig.
So weiter leben?
Der Gedanke machte mich traurig.

Ich begann mich mit mir auseinander zu setzen
und was ich fand,
waren große Schmerzen.

Niemals habe ich gedacht
das ich mich so wenig kenne
und habe mir jetzt zum Vorsatz gemacht,
dass ich jetzt alles benenne.

Ich war nur bei anderen
und hörte die Probleme.

Wo war Ich,
und was mach ich da?

Es geht doch um ich
und jetzt wird es Zeit,
dass ich was ändere.

Schau jetzt nur noch zu mir,
und schaue nicht über Tellerrändern.

Ich bin bereit,
mich zu stellen.

Ein neues Bild von mir
und zu meinen Gefühlen finden.

Was gibst Du nur für ein trauriges Bild ab,
so sah ich mich
und fühlte nicht.

Jetzt erschaffe ich ein neues Leben
und Kraft und Mut kann ich mir nur selber geben.

Wenn ich begreife,
dass ich ein wertvoller Mensch bin
und nicht mit anderen wetteifere.

Ich brauche keine großen Taten zu vollbringen,
mich auf Spur zu halten,
gilt es vor allen Dingen.

Immer wieder zu fühlen und zu schauen.

Auf meine innere Stärke zu vertrauen
und auf mich selbst bauen.

Es ist nicht einfach,
dass weiß ich selbst.

Hab vieles durchlebt,
und spürte den Schmerz.

Nur irgendwann soll dieser Schmerz auch gehen
und ich wieder mitten im Leben stehen.

Wichtig ist nur,
den ersten Schritt zu wagen.

Dann kannst Du sicher sein,
wirst Du von Gott und den Engeln getragen.

Es funktioniert nur,
wenn Du bereit bist.

Du verzeihst vor allem Dir
und dann gibt es irgendwann auch wieder ein Wir.

Heute weiß ich,
was es bedeutet sich auszusöhnen.

Hab viele erlebt,
vieles gefühlt,
und ging auch durch viel Täler der Tränen.

Eins kann ich Euch mitteilen,
ich habe mich wieder gefangen.

Hat lange gedauert
und es war manchmal auch schwer.

Es hat sich gelohnt
und das war es wert !!!

Folgen Sie mir!